25/11/2013

Serie: Body-Mass-Index (BMI)

Viele Menschen kennen ihren eigenen Body-Mass-Index (BMI) oder wissen zumindest so zirka was das ist. Zur Erinnerung – es ist eine Zahl (ein Produkt), die sich aus der Berechnung von des jeweiligen Gewichtes und der dazugehörigen Größe ergibt. Auf den ersten Blick somit ein einfaches Konzept und somit leicht verständlich für die meisten Menschen. Es sieht zumindest so aus.

 

Wie bereits erwähnt handelt es sich um das Produkt aus zwei verschiedenen Werten. Errechnet wird der BMI indem das Körpergewicht in Kilogramm durch die Körpergröße in Zentimeter zum Quadrat dividiert wird. Damit man diese Zahl erhält, muss somit eine entsprechende Berechnung durchgeführt werden. Sie können dazu im Internet auf einer der vielen möglichen Seiten eine automatische Berechnung durchzuführen lassen oder anhand einer Tabelle ablesen. Vielfach werden diese auch in Zeitschriften abgebildet. Selbst wenn Sie eine Tabelle/Grafik verwenden, sind gewisse mathematische Grundlagen notwendig.

 

Gesundheitsexperten verwenden BMI-Werte vor allem dafür, um einen schnellen Überblick über den Gewichtsstatus einer Person zu bekommen. Entspricht das Gewicht einer Person so zirka der vorhandenen Körpergröße oder gibt es hier (augenscheinliche) Abweichungen in Richtung Über- oder Untergewicht? Sowohl zu viel als auch ein zu wenig an Körpergewicht kann ein Risikofaktor für die Gesundheit des Betroffenen sein.

 

Es muss in diesem Zusammenhang darauf hingewiesen werden, dass der BMI zwar ein angemessener Indikator für viele aber nicht eben alle Personen ist und somit kein absolut verlässlicher Hinweis auf ein Gewichtsproblem einer Person ist. Der BMI an sich kann somit durchaus für Verwirrung sorgen. Für Verwirrung sorgen vielfach auch die vorhandenen Tabellen, in denen man anhand einer Körpergröße und einer Gewichtsangabe den BMI selbst ablesen kann.

 

Eine der vielen vorhandenen Tabellen aus dem Internet habe ich Ihnen hier beigefügt (Quelle: www.diabetesverhindern.de).

BMI aus einer Tabelle ablesen

 

Werfen wir nun einen Blick auf die vorhandene Tabelle. Auf der X-Achse wird die Körpergröße angezeigt – hier in Abständen von jeweils 5 bzw. 10 cm und auf der Y-Achse (links) das Körpergewicht in Kilogramm, in Abständen von 5 bzw. 10kg. Der daraus resultierende BMI findet sich dort, wo sich die jeweiligen Linien in der Tabelle kreuzen. Alle Zahlen sind farbig hinterlegt, wobei niedrige Zahlen in einem hellen Gelbton dargestellt werden und höhere Zahlen mit dunklem Rot. Eine erste Vermutung könnte also in die Richtung gehen, dass wenn der BMI sehr hoch ist, dass es eher schlecht ist und es vermutlich erstrebenswerter ist, eher niedrige Zahlen zu erreichen.

 

Für Personen mit Zahlenschwierigkeiten, davon sind Gesundheitsexperten aller Sparten nicht ausgenommen, kann es aber durchaus schwierig sein, seinen eigenen BMI aus dieser bereits vereinfachten Tabelle herauszulesen und entsprechend zu interpretieren.

 

Zwei Fragen:

 

  • Können Sie Ihren eigenen BMI ohne Verwendung der Finger (Werkzeug zum Folgen der Linien) in Erfahrung bringen?

 

  • Sie sind 1,78 m groß und haben 72 kg – wie hoch ist nun der BMI?

 

Gerade die zweite Frage ist nicht für jeden einfach zu lösen. Es erfordert Erfahrung und mathematisches Vorwissen – nicht jeder von uns bringt diese Erfahrungen mit! Denken Sie daran, wenn Sie selbst Gesundheitsinformationen verfassen und eine „vereinfachte Darstellung“ zum Ablesen des BMI in Form einer Tabelle anbieten.

 

Bitte gestalten Sie diese Tabelle für Ihre Leser so einfach wie möglich und formulieren Sie zudem ein Übungsbeispiel als Orientierung.

 

Vernetzen Sie sich mit mir auch auf FacebookTwitter und Xing!

Letzte Änderung am 31/10/2015

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Health Consulting

Seit 2014 bin ich als selbständiger Unternehmensberater mit den Schwerpunkten Health Literacy und Social Health tätig. Zusammen mit verschiedenen Netzwerkpartnern kann ich Ihr gewünschtes Projekt rasch und zuverlässig umsetzen. Gerne stehe ich auch als externer Berater zur Verfügung.

eBook-Promotion

Coverbild

Das eBook "Zukunftsdisziplin Gesundheitskompetenz" zeigt Ihnen auf rund 270 Seiten, wie Sie mit den gesundheitsrelevanten Herausforderungen besser umgehen können. Welche Vorteile ergeben sich durch mehr Kompetenzen und wie kann ich diese steigern?

Kostenloser Ratgeber

Broschuere Web Vorschaubild

Die Suche nach hochwertigen Gesundheitsinformationen im Internet ist nicht immer einfach. Dieser einfach verständliche Ratgeber erläutert Schritt für Schritt wie Sie schnell und einfach zu qualitativ hochwertigen Gesundheitsinformationen kommen. 

Qualitätsauszeichnungen

medisuch Siegel2012mx4 Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert. Seit 2015 wird aus Kostengründen darauf verzichtet - die Einhaltung des HON-Codes hat trotzdem oberste Priorität frag Finn - Seiten für Kinder


Die Qualität der angebotenen Informationen ist mir wichtig, diese unabhängigen Organisationen bestätigen dieses Vorhaben.